Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Unser Boden, unser Erbe – Kino-Doku

10. Oktober 2020 | 19:00 - 22:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 14:00 Uhr am 11. Oktober 2020

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 13. Oktober 2020

9,50 €

Die Kino-Doku „Unser Boden, unser Erbe“ feiert am 10. Oktober Kinostart in Stuttgart. Special Guests im anschließenden Filmgespräch sind Regisseur Marc Uhlig und Demeter-Landwirt Klaus Wais. Moderieren wird Ingo Plessing von Slow Food. Die Doku zeigt, wie wichtig und zugleich extrem bedroht unsere Lebensgrundlage, der Boden, ist. Wir nutzen ihn, als wäre er unerschöpflich, doch für die Bildung von zehn Zentimetern fruchtbarer Erde braucht unser Planet 2000 Jahre. Filmemacher Marc Uhlig klärt darüber auf, warum die kostbare Ressource unsere größte Wertschätzung verdient. Wir alle können dazu beitragen, die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten – ob als Landwirt, Gärtner oder Konsument im Supermarkt! Experten, wie TV-Köchin und Aktivistin Sarah Wiener und Politiker Ernst Ulrich von Weizsäcker geben wertvolle Denkimpulse. Ein wichtiger Film für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und nachhaltigen Konsum.

Die Sondervorführung wird unter Einhaltung der geltenden Corona-Hygiene-Regeln durchgeführt.

Weitere Vorstellungen ohne Podium am 11. (14:00 Uhr) und 13. Oktober (20:15 Uhr).

Details

Datum:
10. Oktober 2020
Zeit:
19:00 - 22:00
Eintritt:
9,50 €
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.innenstadtkinos.de/programm-und-tickets/details.html?id=156800&filter=0

Weitere Angaben

Zielgruppe
Alle Altersgruppen
Anmeldung erforderlich
Ja
Social Media Links
https://www.instagram.com/wfilmdistribution/
Anmeldung unter
https://www.innenstadtkinos.de/programm-und-tickets/details.html?id=156800&filter=0

Veranstaltungsort

EM-Kino
Bolzstr. 4
Stuttgart, Baden Württemberg 70173 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://boden.wfilm.de/

Veranstalter sind die jeweiligen Betriebe selbst. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Veranstaltungen direkt an die Betriebe.