Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Brauereibesichtigung Härtsfelder Familienbrauerei Hald

21. Oktober | 18:00

Gerne lassen wir uns über die Schultern schauen. Bei einer Besichtigung unseres neuen Brauerei-Abfüllbetriebes zeigen wir Ihnen sämtliche Stationen unseres hochmodernen, umweltfreundlichen Betriebes wie z.B. den Weg der verschmutzten Bier-Leergutflasche bis hin zum verkaufsfertigen Produkt oder wie ein alkoholfreies Getränk Produkt online hergestellt wird. Sie erfahren auch mehr über unser bio-regionales Konzept und unserer betriebsinternen Nachhaltigkeitsstrategie. Es versteht sich, dass wir Sie hierbei nicht „durstleiden“ lassen. 😉

Als Abschluss Ihrer Führung empfehlen wir den anschließenden Besuch in der HÄRTSFELDER Brauereigaststätte. Buchungen können sie unkompliziert über die Brauerei vornehmen.

Um Anmeldung wird gebeten, die wir Ihnen gern bestätigen.
Die Veranstaltung findet ab einer TN-Zahl von 20 Personen statt.

—-

VeranstalterIn/Firmenname: Härtsfelder Familienbrauerei Hald
AnsprechpartnerIn: Christoph Hald
Straße, Hausnummer: Hofener Str. , 19
PLZ, Ort: 89561, Dischingen
Telefon: 07327-9229-0
Mobiltelefon:
Webseite: https://www.haertsfelder.de/
Social Media Links: https://www.facebook.com/haertsfelderbrauerei/
Betriebsart: verarbeitung

Startdatum: 10/21/2022
Enddatum: 10/21/2022
Uhrzeit: 18:00
Veranstaltung findet noch einmal statt:
Kategorie: rundgang-fuehrung
Zielgruppe: jugendliche-erwachsene

Veranstaltungsadresse:

Details

Datum:
21. Oktober
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:
View Veranstaltung Website

Veranstaltungsort

Härtsfelder Familienbrauerei Hald
Hofener Str. 19
Dischingen, Baden Württemberg 89561 Deutschland
Telefon:
07327-9229-0
View Veranstaltungsort Website

Weitere Angaben

Anmeldung erforderlich
Ja
Social Media Links
View Veranstaltung Website
Wir sind Erzeuger einer Bio-Musterregion
Ja
Region
Heidenheim Plus
Anmeldung unter
https://www.haertsfelder.de/

Veranstalter sind die jeweiligen Betriebe selbst. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Veranstaltungen direkt an die Betriebe.