Willkommen im Öko-Blog

hier finden Sie allerlei Themen rund um den Öko-Landbau und über Bio-Lebensmittel:

Wie geht ökologische Landwirtschaft?
Wie sind die Wirkungsweisen der nachhaltigen Landbewirtschaftung?
Wie entstehen Bio-Lebensmittel?
Woran erkenne ich Bio-Qualität?
Wie gelingt eigenes nachhaltiges Kaufverhalten?

Hintergründe vom Acker bis auf den Teller, Wissenswertes von den ErzeugerInnen, MacherInnen und AkteurInnen des Ökolandbaus und den Menschen hintern den Bio-Lebensmitteln – Interviews, Portraits, Videos und Highlights der Öko-Aktionswochen! Wir geben tiefe Einblicke in die spannende Arbeit und die Angebote von Bio-Bauernhöfen, Bio-Weingüter oder -Imkereien, Bio-Restaurants, Bio-Hotels und vielem anderen. Viel Spaß beim Entdecken!

Sommer Special 2021: Öko-Aktionswochen-Specials bei Stuttgart am Meer

Vom 31.7. bis 12.9.2021 gab es bei “Stuttgart am Meer” im StadtPalais Stuttgart einen kleinen Vorgeschmack auf die Öko-Aktionswochen im Herbst 2021. Unter dem Motto „get in touch“ fanden spannende Vorträge, intensive Talks, feine Bio-Tastings und aufschlussreiche Führungen sowie eine Biodiversitätsshow mit DJ und Biologe Dominik Eulberg statt.

Online-Kochkurs mit Ben Kindler am 16. Oktober 2020

Für einen herbstlich saisonalen Online-Kochkurs lud Freiburgs beliebter Koch Ben Kindler am Mittwochabend, den 16. Oktober 2020, per Zoom in seine Küche ein und zeigte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie sie eine saisonale Köstlichkeit zaubern: Es entstanden Schritt für Schritt köstliche Ravioli mit Kürbisfüllung – und das zeitgleich in rund 50 Küchen in Baden-Württemberg.

Online-Weinprobe: Auf ein Glas mit Bio-Winzern ausm Ländle

Am Freitagabend, den 27.11.2020, boten die Öko-Aktionswochen Baden-Württemberg ein köstliches Special: Bei einem Online-Wine-Tasting präsentierte Sommelier und Weinhändler Daniel Hasert aus Winterbach gemeinsam mit AÖL-Geschäftsführer Christian Eichert und Winzer Andreas Knauß exklusiven Weingenuss in Bio-Qualität.

Die Kreislaufwirtschaft im Ökolandbau

Die Kreislaufwirtschaft zählt zu den wichtigsten Vorgaben und Zielen des Ökolandbaus: Jeder Biobetrieb stimmt seinen Pflanzenanbau und die Haltung seiner Tiere aufeinander ab. Dabei passen sie ihre Landbewirtschaftung auf die Größe und den Standort ihres Betriebs an und greifen auf eigene Ressourcen zurück.

Minister Hauk zu Gast auf dem Heinrichhof in Obrigheim

Im Rahmen der Öko-Aktionswochen Baden-Württemberg besuchte Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, am Montag, 12. Oktober 2020, den Bio-Betrieb der Familie Heinrich in Obrigheim. Vor Ort machte er sich ein Bild von der Arbeit auf dem Biohof, der schon seit über 30 Jahren ökologisch bewirtschaftet wird.

KoRnzept GbR – Saatgutproduzentin und Anbauerin Svende Jahnel im Interview

Svende Jahnel ist eine von drei GärtnerInnen, die in Gundelfingen bei Freiburg einen Biobetrieb zur Saatgutvermehrung und Saatguterhaltung bewirtschaften. Hier verbinden sie Kompetenzen aus der Agrar- und Forstwissenschaft mit Gärtnerwissen und Naturpädagogik. Ihr erklärtes Ziel: samenfestes Saatgut vermehren, erhalten und züchten. Ihre KoRnzept GbR haben sie im April 2017 gegründet. Im Interview erzählt Biogärtnerin Svende Jahnel von ihrer Motivation und gibt Einblicke in ihre spannende Arbeit mit Saatgut.

AÖL-Geschäftsführer Dr. Christian Eichert besucht Paulinenhof in Winnenden

Seit 1995 ist der Paulinenhof anerkannter Bioland-Betrieb. Der Paulinenhof gehört zur Paulinenpflege Winnenden e. V. Auf dem Hofgelände befinden sich neben den Stallungen und Gewächshäusern auch Wohnheime und Wohnungen für die Beschäftigten. Dort leben und arbeiten momentan 21 Menschen mit Behinderung. Im Rahmen der Öko-Aktionswochen 2020 besuchte Dr. Christian Eichert, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (AÖL), den Paulinenhof.

Welche Vorteile bringt die ökologische Landwirtschaft?

Mit dem Kauf von Lebensmitteln in Bioqualität unterstützen Sie den Ökolandbau, der sich durch Qualität, ein Mehr an Tierschutz und Nachhaltigkeit auszeichnet. Hinzu kommen die Transparenz der Produkte – das Wissen um Herkunft und Verarbeitungsbedingungen. Mit ihrer sorgfältigen Arbeit schaffen BiolandwirtInnen und BioverarbeiterInnen viele Vorzüge – eine spezielle Rolle nehmen dabei die Anbauverbände ein.

Wie erkenne ich gute Lebensmittel und Bioqualität?

Ist Bio drin, wenn Bio draufsteht? Grundsätzlich ja: Die Kennzeichnungen „Bio“ und „Öko“ sind gesetzlich geschützt und EU-weit einheitlich geregelt. Bio-Lebensmittel und Öko-Lebensmittel müssen demnach ein Mindestmaß an Vorgaben erfüllen. Doch im Detail gibt es Unterschiede.

Bio-Spitzenkoch Simon Tress im Interview

Seit 14 Jahren treibt Bio-Spitzenkoch Simon Tress seine Idee eines CO2-Menüs um. Mit und im Restaurant 1950, das er im August 2020 eröffnet hat, bringt er es nun auf den Tisch. Wichtig für Simons Arbeit und Überzeugung seit jeher: Regionale oder gar lokale Bio-Lebensmittel in Verbandsqualität und ehrliches Handwerk für einen klimafreundlichen, gesunden Genuss.