Öko-Aktionswochen-Specials 2021: Öko-Aktionswochen BW bei "Stuttgart am Meer" im StadtPalais

Vom 31.7. bis 12.9.2021 gab es bei “Stuttgart am Meer” im StadtPalais Stuttgart einen kleinen Vorgeschmack auf die Öko-Aktionswochen im Herbst 2021. Unter dem Motto „get in touch“ fanden spannende Vorträge, intensive Talks, feine Bio-Tastings und aufschlussreiche Führungen sowie eine Biodiversitätsshow mit DJ und Biologe Dominik Eulberg statt. Themen wie eine zukunftsfähige und nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft, Artenvielfalt, Milch ohne Kühe, Krabbelviecher im Kessel und was es zu schützen gilt standen im urbanen Zentrum.

Das Sommer-Programm 2021

Jeden Dienstagabend begeisterten Bio-Winzer:innen aus der Region ihr Publikum mit spannenden Einblicken in ihre Arbeit in Weinberg und Weingut und präsentierten feine Weine aus ökologischem Anbau. Mit dabei:

Weingut Klopfer

Biodiversität im Weinberg: Christoph Klopfer ging auf die handwerkliche Art der Weinherstellung, die ökologische Weinbergpflege, verantwortungsvolles Bodenmanagement sowie Biodiversität im Weinberg ein. Lust auf ein „Zuckerle“ aus der Cannstatter Steillage?

Weingut Idler

Bio-Weine = lebendige Weine: Das zeigte Bioland-Winzer Marcel Idler vom Weingut Idler in Weinstadt-Strümpfelbach. Sein Ziel ist es, einzigartige und eigenständige Charaktere auf die Flasche zu bringen. Ökologisch Arbeiten im Weinberg – was macht der Bio-Winzer im Alltag konkret anders?

Weingut Beurer

Riesling power aus dem Remstal: Die verschiedenen Böden der Keuperstufenlandschaft in Kernen-Stetten zeigen ihren Charakter. Demeter-Winzer Jochen Beurer erzeugt kompromisslose Bio-Weine mit Ecken und Kanten in biodynamischer Wirtschaftsweise und lud zu einem unterhaltsamen Weintasting ein.

Weingut Schäfer-Heinrich

BE together red – BE friends rosé – BE happy white: Drei Weine, eine Geschichte. Die „junge“ Generation des familienbetriebenen Weinguts Schäfer-Heinrich präsentierte unkomplizierte Weine. Feine Bio-Weine für einen schönen Abend mit Freund:innen, zum Picknicken oder für schwungvolle Feiern.

Weingut Stadt Stuttgart

Das städtische Weingut auf dem steilen Weg in Richtung Bio: Das Weingut Stadt Stuttgart geht komplett neue Wege und befindet sich derzeit in der Umstellung zum zertifizierten Biolandbetrieb. Timo Saier gab Einblicke in diesen Prozess und die spannende Arbeit voll neuer Herausforderungen. Ausgeschenkt wurden feine Weine, die allerdings noch nicht bio-zertifiziert sind.

Weingut Weinreuter

Neue Reben braucht das Land: Von den Pionieren im Anbau von pilzwiderstandsfähigen Reben den sogenannten „PIWIS“ in Württemberg. Nach selektiver Lese – möglichst von Hand, arbeitet das Weingut Weinreuter nach dem Prinzip des „kontrollierten Nichtstuns“. Zur Verkostung der vielschichtigen charakterstarken Bio-Weine lud Dietmar Weinreuter ein.

Weingut Schmalzried

No panic its organic!: Frische und leichte Weine aus dem Pionierbetrieb. Vom ältesten Öko-Weingut Württembergs – dem Weingut Schmalzried in Korb – erfuhren die Teilnehmenden, weshalb in ihren Weinbergen besonders viele Bienen fliegen und eine Vielzahl von Insekten leben und was die Öko-Winzer*in anders macht.

(c) StadtPalais // Foto von Julia Ochs

Auch donnerstags war einiges geboten:

Push the Button – Cut the Bullshit

Klimagerechtigkeit fängt auf dem Teller an. Auch der Sektor Ernährung & Landwirtschaft ist einer der zentralen Stellschrauben, wenn es um die Erreichung der Klimaziele geht. Die Stuttgarter Fridays for Future-Aktivistin Nisha Toussaint-Teachout, Mediziner Dr. med. Jörg Schmid und Tabea Sanzio vom Bio-Betrieb Laiseacker brachten es auf den Punkt und luden zu einem intensiven Diskurs ein.

The Guy who Disvocered „Insect Armageddon“

Vortrag mit Insektenforscher Thomas Hörren und Spaziergang durch den Schlossgarten. Was steckt hinter dem Insektensterben? Insekten kommen in Deutschland mit etwa 33.500 Arten vor – eine unvorstellbare Artenvielfalt. Doch wie erforscht man sie und was genau ist das Insektensterben? Welche Rolle winzige Insekten für unsere Lebensqualität spielen und wie wir all das aufs Spiel setzen, wurde im Vortrag anhand der Wissenschaft hinter dem Insektenschwund erläutert. Im Anschluss gag es in einer Diskussionsrunde die Möglichkeit eigene Fragen und Anmerkungen zum Thema einzubringen. Landwirtschaft und Naturschutz im Einklang? Folgt auf die Klimakrise die Biodiversitätskrise?

Das große Getreide- und Nussmilchtasting

Die Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln ist riesig, vor allem der Markt für Bio-Pflanzendrinks boomt.
Bei der Verkostung von verschiedensten pflanzlichen Milchsorten konnten neue und bekannte Sorten quer verkostet und probiert werden. Tabea und Lisa führten das Tasting durch, gaben einen Überblick zu den Bio-Pflanzendrinks, gingen auf Unterschiede hinsichtlich Herkunft und Herstellung der Produkte ein und gaben wertvolle Tipps und Erfahrungswerte weiter. Welcher Pflanzendrink passt am besten in meinen Kaffee oder Cappuccino? Welcher ins Müsli? Wie ist es beim Kochen und Backen? Wie nachhaltig sind die Produkte – ganzheitlich betrachtet? Könnt Ihr Euch eine Zukunft ohne Kuhmilch im Alltag vorstellen?

Mikroorgasmen überall – Multimediale Biodiversitätsshow mit Biologe und Techno-DJ Dominik Eulberg

Eine interaktive Melange aus Live-Musik, Vortrag und verschiedenen Medien- und Darbietungsformen, die eine abwechslungsreiche Reise durch die Wunder der heimischen Flora und Fauna präsentiert. Eine Show, die zum kindlichen Staunen über die Schönheit und Raffinesse der Natur anregte. 16 Uhr DJ-Set Marius Lehnert, 17.30 Uhr DJ-Set Dominik Eulberg, 19 Uhr DJ- Set Marius Lehnert, 20 Uhr Bühnentalk mit Dominik Eulberg und Tabea Sanzio vom Biohof Laiseacker, 20.30 Uhr Biodiversitäts-Show: Mikroorgasmen überall. Multimediale Biodiversitätsshow mit Biologe und Techno-DJ Dominik Eulberg.

Impressionen

(c) StadtPalais // Fotos von Julia Ochs und Dani Kangu